Sitemap
 
Terms of Use
 
Kontakt

Shakyamuni Buddha lehrte seine Erkenntnis und den Weg zur Erleuchtung mehr als 45 Jahre lang bis an das Ende seines Lebens. Dabei teilte er seine tiefgründigen Erkenntnisse mit allen Menschen – Geistlichen und Weltlichen – und leitete sie in ihrem Streben nach einem erfüllten und harmonischen Leben an. Die Menschen waren von seiner edlen Erscheinung sowie der Weisheit und Barmherzigkeit seiner Worte tief beeindruckt, und sie begannen, seine Lehre tiefer und tiefer zu verstehen. Der buddhistische Orden wuchs schnell und gewann immer mehr Mönche und Nonnen, aber auch hingebungsvolle ‚weltliche’ Buddhaschüler, darunter selbst Herrscher nordindischer Königreiche, unterstützten den Orden und bemühten sich im täglichen Leben um das Erfassen der Lehre Buddhas. Als Shakyamuni Buddha schließlich im Alter von 80 Jahren diese Welt verließ, folgten seine Schüler dem Wunsch und den Fußspuren ihres Lehrers: Sie bemühten sich unablässig im Erfassen der Weisheit Buddhas und leiteten seine Lehre an kommende Generationen weiter. Buddha hinterließ eine Lehre, die bis zum heutigen Tag zahllosen Menschen als Quelle der Inspiration und Erkenntnis dient.