Sitemap
 
Terms of Use
 
Kontakt

Shinjo Ito wurde 1906 in Japan geboren. Als Kind einer Familie mit religiöser Tradition kam er bereits in frühen Jahren mit dem Glauben und der buddhistischen Praxis in Berührung.
Am 19. Mai 1936 wurde Shinjo Ito im Daigoji, dem Haupttempel des Daigo-Ordens des Shingon-Zweiges, ordiniert. Entsprechend der Tradition des Shingon-Buddhismus vollzog er dort die strenge religiöse Schulung als Geistlicher und vollendete 1939 das E-In-Sanmaya-Training. 1943 wurde Shinjo Ito durch das Kontairyobu-Denpokanjo in die höchste Dimension der Einheit mit Buddha eingeweiht. Mit dieser Übermittlung der sogenannten „Dualen Mandalawelt von Mutterleibs- und Diamantmandala” wurde er zu einem Dai-Ajari – einem großer Lehrmeister des traditionellen Buddhismus. Shinjo Ito empfing den höchsten priesterlichen Rang des Daisojo.
Diese vollständige Übermittlung des traditionellen esoterischen Geistesstromes für Geistliche ist das religiöse Fundament, auf dem Shinjo Ito schließlich Shinnyo-En als eigenständige Lehrgemeinde – insbesondere für Weltliche im Einklang mit der Tradition des priesterlichen Buddhismus – begründete. Der Schlüssel hierzu liegt im Großen Nirvana Sutra, der letzten Lehre Buddhas. In dieser Lehrschrift, welche die Essenz allen Wirkens Buddhas beinhaltet, wird dargelegt, auf welchem Wege Weltliche wie auch Geistliche gleichermaßen den tiefgründigen Kern von Buddhas Lehre erfassen können.